Archiv
20.01.2013, 17:52 Uhr | Johanna Stowermann
Neujahrsempfang der Stadtlohner CDU
Der Neujahrsempfang mit Frühschoppen des CDU Stadtverbands am 20. Januar im Haus Hakenfort fand großen Anklang bei den CDU-Mitgliedern und vielen Gästen aus Vereinen und Verbänden.

Der Vorsitzende der Stadtlohner Christdemokraten, Manfred Sczesny, läutete das Wahljahr 2013 mit einer umfassenden Rede ein.

Zunächst dankte er Rolf Schneider und Andreas Pieper, die im letzten Jahr als Fraktionsvorsitzender und Parteivorsitzender abgelöst wurden für die geleistete Arbeit der vergangenen neun Jahre. Marie-Theres Böing sagte er Dank für das langjährige Engagement als stellvertretende Bürgermeisterin. Gleichzeitig wünschte er Helmut Stowermann viel Erfolg als neuer Fraktionsvorsitzender und Andreas Pieper als stellvertretender Bürgermeister.

„Wir haben die Wahlschlappe von der Landtagswahl in den letzten Wochen und Monaten aufgearbeitet und gehen jetzt gestärkt und mit Wechseln in den Spitzenpositionen in ein vielversprechendes Wahljahr 2013.“

Im Anschluss an sein Resümee kommunalpolitischer und bundespolitischer Themen nahm Manfred Sczesny die Ehrung langjähriger Mitglieder vor.

Otger Frankemölle und Franz-Josef Schwietering dankte er für die 50-jährige Mitgliedschaft, Eckart Ballenthin, Rudolf Kleyboldt und Hubert Lensker für die 40-jährige Mitgliedschaft und Maria Kemper, Martina Zumbusch, Agnes Gietmann-Söbbing, Maria Schlüter, Markus Prangenberg, Benedikt Rems und Dominik Rems für die 25-jährige Mitgliedschaft. Manfred Sczesny bettete die Eintrittsjahre der geehrten Mitglieder gekonnt in den geschichtlichen Zusammenhang ein und verdeutlichte dadurch die lange Zeit, in der die Mitglieder die CDU unterstützt haben.

Nach der Ehrung sprach Bürgermeister Helmut Könning zum Thema „Baustelle Stadtlohn“ und freute sich über die gelungene Instandsetzung und energetische Sanierung der Hertha-Lebenstein-Realschule: „Bis zu den Osterferien sind die umfassenden Sanierungsarbeiten wahrscheinlich vollständig abgeschlossen. Dies ist eine große Bereicherung für die Stadtlohner Schullandschaft.“ 

Eine weitere Baustelle sei die Regionale 2016, bei der sich die Stadt Stadtlohn vor allem mit der Idee „Berkel – Leben mit dem Fluss“ beteilige, für die man auf weitere Förderungen vom Land hoffe. Für das Jahr 2013 kündigte der Bürgermeister zahlreiche Umsetzungen der geplanten Baumaßnahmen wie Kanalsanierungsarbeiten an und lobte die erfolgreich abgeschlossene Straßensanierung der Lessingstraße.

Mit Sorge stellte Helmut Könning fest, dass der demographische Wandel keinen Halt vor der Stadt Stadtlohn mache: „Auch bei uns gehen die Geburten immer weiter zurück, die Marien- und die Owweringschule wurden geschlossen und die Zahl der Stadtlohner verringerte sich von Januar bis Dezember 2012 von 20540 auf 20486.“ Lösungsansätze seien mehr Gewerbeflächen und preiswerte Baugrundstücke für junge Familien.

Im Anschluss an die Festreden bot sich den Gästen die Möglichkeit, in angenehmer Atmosphäre über die Stadtlohner Politik ins Gespräch zu kommen.

Bilderserie

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtverband Stadtlohn  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.23 sec. | 31399 Besucher