CDU Stadtverband Stadtlohn
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-stadtlohn.de

DRUCK STARTEN


Archiv
14.11.2013, 23:37 Uhr
Lichtgitter beeindruckt Christdemokraten
Rund 320 Tonnen Stahl und bis zu 25 Tonnen Zink werden jeden Tag verarbeitet. Imposante Zahlen hörten die rund 60 Besucher, die am Mittwoch auf Einladung des CDU Stadtverbandes Stadtlohn die Firma Lichtgitter besichtigten.

Geschäftsführer Dirk Schuchardt empfing die Gäste und erzählte in launigen Worten die Entstehungs- und Familiengeschichte des mittelständischen Familienunternehmens. Die Unternehmensgruppe sei mittlerweile auf rund 1300 Mitarbeiter angewachsen. Am Standort Stadtlohn beschäftige die Gruppe 400 Mitarbeiter. Schuchardt bekannte sich ausdrücklich zu den Firmenstandorten im westlichen Münsterland und bedankte sich bei Bürgermeister Helmut Könning für die gute Unterstützung der mittelständischen Firmen vor Ort. Nicht zuletzt deswegen denke man bereits über eine Expansion am Standort Stadtlohn nach, so der Geschäftsführer.

Bei der anschließenden Werksführung konnten sich die Besucher in kleinen Gruppen selbst ein Bild davon machen, wie aus den dicken Stahlrollen, die mehrmals täglich bei Lichtgitter angeliefert werden, schließlich Gitterroste werden.

Auch ein Besuch der Verzinkerei durfte natürlich nicht fehlen. Dort werden derzeit zu rund 80 % eigene Produkte der Firma Lichtgitter feuerverzinkt. Auf einem Monitor kann der Schichtführer überwachen, wie die Gitterroste im eingehausten Vorbehandlungsraum automatisch in die heißen Beiz- und Entfettungsbäder getaucht werden. Im Anschluss daran folgt dann das Verzinken. In dem sechs Meter langen Stahlkessel befindet sich ein 450 Grad heißes Zinkbad. Nach nur wenigen Minuten sind die hier eingetauchten Teile verzinkt.

Begeistert machten sich die Gäste schließlich auf den Heimweg. Dieser Besuch hatte sich gelohnt, da war man sich einig.

Bilderserie