CDU Stadtverband Stadtlohn
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-stadtlohn.de

DRUCK STARTEN


Nachrichten
13.09.2017, 11:13 Uhr
Röring: Apotheken vor Ort sind für die sichere Versorgung mit Medikamenten unerlässlich
Johannes Röring im Gespräch mit der Präsidentin der Apothekenkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina Overwiening
Reken, 13.9.2017. 
 
Der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring traf die Präsidentin der Apothekenkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina Overwiening in ihrer Apotheke in Reken .
 
Johannes Röring (l.) und Gabriele Regina Overwiening
Im Mittelpunkt des Gesprächs standen dabei die flächendeckende Versorgung im ländlichen Raum und der Versandhandel von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln. Overwiening beklagte dabei unter anderem das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom Oktober vergangenen Jahres, nachdem ausländische Versandhändler Boni auf  verschreibungspflichtige Medikamente gewähren dürfen.
 
Der CDU-Politiker stellte in diesem Zusammenhang klar, dass die Politik wieder für gleiche Rahmenbedingungen für alle Apotheken sorgen müsse:  „Vor dem Hintergrund dieses Urteils ist es wichtig, dass die Steuerungsfunktion der sozialversicherungsrechtlichen Zuzahlungsregelungen nicht durch den mit Boni verbundenen Versand verschreibungspflichtiger Arzneimittel aus anderen Staaten unterlaufen wird.“
 
Durch das EuGH-Urteil können ausländische Versandapotheken ihre Medikamente preiswerter verkaufen als die Apotheken vor Ort. Dies ist nach Gabriele Regina Overwiening aber nur ein Problem in der Thematik: „Ausländische Versandapotheken können in keiner Art und Weise die Beratung der Apotheker vor Ort ersetzen. Oftmals reicht dabei ein kurzer Blick in die Augen oder ein fünfminütiges Gespräch, um die Patienten auf bestimmte Probleme aufmerksam machen zu können.“ Zudem ist die Apotheke vor Ort für Nacht- und Notdienste, sowie Rezepturherstellung – Gemeinwohlpflichten, an denen sich die Versandhändler nicht beteiligen. 
 
Johannes Röring möchte sich für die Erhaltung der Strukturen in Ortskernen weiterhin einsetzen.  „Es sind die Apotheken vor Ort, die mit ihrer persönlichen Beratung durch fachkundige Mitarbeiter und ihren Notfalldienst rund um die Uhr unsere Versorgung mit lebenswichtigen Medikamenten gewährleisten. Deswegen bleibt es unsere Aufgabe, die flächendeckende Arzneimittelversorgung auf hohem Niveau durch ortsnahe Apotheken zu erhalten.“